Pilze online
Pilzsuche
Pilzkalender
Tipps und Hinweise
Austernpilze
Pfifferlinge
Steinpilze


Impressum
Datenschutz







Foto: Harry Regin

Mehlräsling

Lateinisch:Clitopilus prunulus
Wert:** guter Speisepilz
vereinzeltes Vorkommen:-
häufigeres Vorkommen:-
Hauptwachstumszeit:Juni - November
Wachstumsgebiet:in Laub- und Nadelwäldern, besonders in der Näche von Fichten oder auf Waldwiesen

Verwechslungsgefahr mit:
Feldtrichterling, Rinnig bereifter Trichterling

Beschreibung:
Anfangs ist der Hut halbkugelig, dann breit aufgeschirmt und etwas vertieft. Die Huthaut ist von weißer bis grauer Farbe. Der oft exzentrisch mit dem Hut verwachsene Stiel ist faserig, gerieft und eher zäh. Oben ist der stämmige Stiel bereift und unten weißfilzig. Die sehr dicht stehenden Lamellen sind dünn, laufen weit am Stiel herab und sind leicht vom Hut ablösbar. Das zarte, brüchige Fleisch hat einen Geschmack und starken Geruch nach Mehl.