Pilze online
Pilzsuche
Pilzkalender
Tipps und Hinweise
Austernpilze
Pfifferlinge
Steinpilze


Impressum
Datenschutz







Foto: Harry Regin

Rehbrauner Dachpilz

Lateinisch:Pluteus cervinus
Wert:* essbar
vereinzeltes Vorkommen:-
häufigeres Vorkommen:-
Hauptwachstumszeit:Mai - November
Wachstumsgebiet:auf Laub- und Nadelholzstrünken, auf Sägemehl

Verwechslungsgefahr mit:
Seidiger Dachpilz, Weißer Dachpilz, Grauer Dachpilz

Beschreibung:
Anfangs ist der braun gefärbte Hut glockig und später flach gewölbt bis ausgebreitet, oft mit niedrigem Höcker. Hutgröße 4 bis 12 (15) cm und die Huthaut ist glatt und mit feinen, eingewachsenen Radialfasern durchsetzt. Der zylindrische Stiel ist an der Basis leicht verbreitert und in der Längsrichtung bräunlich gefasert und bisweilen auch stark gebogen. Die Lamellen sind dicht stehend und nicht am Stiel angewachsen. Der Geschmack des weichen weißen Fleisches ist mild und riecht schwach nach Rettich.