Pilze online
Pilzsuche
Pilzkalender
Tipps und Hinweise
Austernpilze
Pfifferlinge
Steinpilze


Impressum
Datenschutz






Wald-Champignon

Lateinisch:Agaricus silvaticus
Wert:* essbar
vereinzeltes Vorkommen:-
häufigeres Vorkommen:-
Hauptwachstumszeit:Juli - Oktober
Wachstumsgebiet:auf saurem wie kalkhaltigem Boden und in Laub- und Nadelwäldern unter Fichten und/oder Buchen

Verwechslungsgefahr mit:
Rebhuhn-Champignon, Riesen-Champignon, Breitschuppiger Champignon, Großer Wald-Champignon (nur auf Kalkböden)

Beschreibung:
Der blaß bräunliche Hut wird 4 bis 10 cm groß und auf dem Hut sieht man dunklere, konzentrisch anliegende, glatte Schuppen, wenig fleischig. Der schlanke Stiel ist blasser als der Hut und ganz entweder feinflockig oder bepudert. Am Stiel ist ein hängender, teilweise auch gefalteter Ring. Fleisch beim Aufschneiden stark rötend (anderer Name: Blut-Egerling). Angenehmer neutraler Geruch.