Pilze online
Pilzsuche
Pilzkalender
Tipps und Hinweise
Austernpilze
Pfifferlinge
Steinpilze


Impressum
Datenschutz






Rissigschuppiger Champignon

Lateinisch:Agaricus fissuratus
Wert:* essbar
vereinzeltes Vorkommen:-
häufigeres Vorkommen:-
Hauptwachstumszeit:August - Oktober
Wachstumsgebiet:in Küstennähe auf gedüngten Wiesen mit Schafen und Kühen, manchmal auch im Binnenland

Verwechslungsgefahr mit:
Schaf-Champignon, andere Arten der arvensis-Gruppe

Beschreibung:
Der weißliche, strohgelbe bis blaß bräunliche Hut wird 5 bis 10 cm breit und die Huthaut löst sich schon früh in feine Faserschüppchen auf. Grauton in den jungen Lamellen, so ähnlich wie beim Schaf-Champignon. Der Stiel ist unterhalb des Ringes kahl bis grobflockig und ansonsten weiß bis blaß ocker. Sternförmig ausgezackter Ring an der Unterseite. Gilbendes Fleisch bei Druck, im Stiel kann es auch safranfarben werden. Anisartiger Geruch sowie anisartiger Geschmack.