Pilze online
Pilzsuche
Pilzkalender
Tipps und Hinweise
Austernpilze
Pfifferlinge
Steinpilze


Impressum
Datenschutz







Foto: Harry Regin

Weinrötlicher Zwerg-Champignon

Lateinisch:Agaricus semotus
Wert:* essbar
vereinzeltes Vorkommen:-
häufigeres Vorkommen:-
Hauptwachstumszeit:Juli - September
Wachstumsgebiet:relativ häufig, auf Kalkböden, besonders unter Fichten und Kiefern, in Nadel- und Mischwäldern

Verwechslungsgefahr mit:
Keulenfüßiger Zwerg-Champignon und etwas größer Purpurfaseriger Champignon

Beschreibung:
Seinen Namen hat er von den spärlichen weinrötlichen Faserschüppchen auf dem Hut, die gegen den Scheitel etwas dichter werden und auf weißen Untergrund zu sehen sind. Der Hut wird 2 bis 4 cm breit und ist dünnfleischig. Der Stiel ist blasser als der Hut und er hat einen dünnen und schmalen Ring. Die Stielbasis wird bei Berührung sofort ockergelblich und das Pilzfleisch wird gelborange anlaufend, gilbend. Anisartiger bis bittermandelartiger Geruch.