Pilze online
Pilzsuche
Pilzkalender
Tipps und Hinweise
Austernpilze
Pfifferlinge
Steinpilze


Impressum
Datenschutz







Foto: Harry Regin

Rotschuppiger Rauhkopf

Lateinisch:Cortinarius bolaris
Wert:
vereinzeltes Vorkommen:-
häufigeres Vorkommen:-
Hauptwachstumszeit:September - Oktober
Wachstumsgebiet:in Laub- und Nadelwäldern und dort besonders unter Rotbuchen

Verwechslungsgefahr mit:

Beschreibung:
Der 2 bis 5 cm breite Hut hat einen weißlichen Untergrund mit anliegenden rötlichen Schuppen, gilbend auf Druck. Und durch die rötlichen Schüppchen ist dieser Pilz sehr auffällig. Die jungen Lamellen sind blaß ockerfarben und im Alter bzw. im reifen Zustand sind sie kräftig zimtig. Der Stiel ist ähnlich dem Hut, auch mit rötlichen Schüppchen belegt. Weißliches Fleisch, gilbend und etwas rettichartiger Geschmack.