Pilze online
Pilzsuche
Pilzkalender
Tipps und Hinweise
Austernpilze
Pfifferlinge
Steinpilze


Impressum
Datenschutz







Foto: Harry Regin

Rauchbrauner Schwärz-Täubling

Lateinisch:Russula adusta
Wert:* essbar
vereinzeltes Vorkommen:-
häufigeres Vorkommen:-
Hauptwachstumszeit:Juni - Oktober
Wachstumsgebiet:zerstreut in sandigen Kiefernwäldern

Verwechslungsgefahr mit:
Dichtblättriger Schwarz-Täubling

Beschreibung:
Der anfangs weißliche und dann allmählich rotbraun bis schwarzbraune Hut wird 5 bis 15 cm breit. Die trockene Huthaut hat einen typischen Glanz. Die Lamellen sind weißlich-cremefarben und lange so hell bleibend. Der weiße Stiel ist rötend bei Druck, dann graubraun. Das Fleisch ist auch schwach rötend beim Schneiden, danach ebenso graubraun anlaufend. Erst ungedeutender Geruch, im Alter dann nach moderigem Weinfaß, milder Geschmack.